Eishockeyschule 2019/2020

Auch in dieser Saison hilft der EHC Bucheggberg wieder mit die ganz Kleinen zu trainieren!

Es ist uns eine Ehre den EHC Zuchwil Regio bei der Durchführung der Eishockeyschule tatkräftig zu unterstützen.

Diverse Vakanzen für die aktuelle Saison Off-Ice – we need you!!!!

Wir brauchen für diese Saison DRINGEND noch tüchtige Helfer und Helferinnen im Beizli, im Hüsli sowie für die Eingangskasse und auch einen 2. Speaker. Bist du bereit an den Heimspielen unseren Verein zu unterstützen? Dann melde dich bitte! Damit der EHC Bucheggberg weiterhin so erfolgreich sein kann, braucht es auch Off-Ice jede helfende Hand.

– Hüsli-Team (Speaker, Protokollführer und Zeitnehmer): Anna Paul, 079 206 89 82
– Beizli-Team: Kurt Müller, 079 251 32 39
– Kasse: Andreas Gehri, 079 820 42 65

EHC Bucheggberg
Ein Herz – ein Verein

Schlussbericht zum Sommertraining vom Sommertrainer Philipp Karli

Mit einem infernalen Schlussfurioso beendete der EHC Bucheggberg am letzten Samstag die Vorbereitungsphase auf die kommende Eissaison. Mitte August geht‘s wieder auf den „Gletscher“.

Die finale Übung: ein Halbmarathon am Fuss des Solothurner Jura. Die Strecke wurde am Vorabend abgelaufen und ausgesteckt. Die ganze Strecke wurde innerhalb weniger Stunden also zwei Mal absolviert. Durch die Nacht zum Samstag sogar mit der „Dicken Bertha“. Zum Kurzbericht…

…Am Abend des 26.07.19 startete die Mannschaft mit Vollpackung und der „Dicken Bertha“ zum letzten Stresstest. Wetterradar prognostizierte zwar Wind und Regen, was den Jungs dann aber entgegentrat, war weit heftiger als vorhergesagt und teilweise grenzwertig. Der Abbruch der Übung schien zwei Mal unabdingbar. Lagebeurteilung und Gefahrenerkennung gegen Übermut und Euphorie, ein riskanter Drahtseilakt. Als Vorsichtmassnahme verzichtete die Mannschaft auf den relativ steilen Streckenteil ab Nesselboden bis Röti (Rüttenen). Stattdessen entschied man sich für den sicheren, direkten Weg. Nach fünf Stunden Marschzeit erreichten die Jungs geschlossen und unversehrt das nächtliche Ziel. Der Rücktransport zum Sportzentrum wurde durch unseren Präsidenten koordiniert und durch Bruno Lätt ausgeführt. An dieser Stelle den beiden ein herzliches Dankeschön: MERCI PETER UND BRUNO!!

Der Lastenmarsch forderte Tribut. Zwei der Teilnehmer konnten am nächsten Morgen nicht zum Wettkampf antreten und stellten sich deshalb in den Dienst der Mannschaft (Logistik und Verpflegung). Der Rest, verteilt auf drei Teams, startete bei relativ günstigen Temperaturen. Ziel war der Seilpark auf der Passhöhe Balmberg, Wegstrecke: 22 km. netto Höhendifferenz 460 m. Den Jungs wurden zusätzlich zur vorgeleisteten Absteckung digitale Karten verteilt. Die Teams erreichten alle spätestens nach 3h 30 min das Ziel. In Anbetracht der widrigen Wetterbedingungen und der nur Stunden zuvor erbrachten Leistungen bei der Aussteckung ist vor der gesamten Mannschaft der Hut zu ziehen. Einmal mehr ist jeder über sich hinausgewachsen und blieb trotz der tollen sportlichen Erfolge geerdet und in Demut beseelt über die gemeinsame Bergankunft.
Danke Jungs für diesen Sommer!!!

Seid weiter harte Hunde – bleibt aber auch bescheiden und grossherzig…wenn ihr am 19.08. wieder auf’s Eis geht.

Euer Phippu

EHC Bucheggberg

Ein Verein – ein Herz